Haftung bei Kollision mit plötzlich geöffneter Fahrertür?

Haftung bei Kollision mit plötzlich geöffneter Fahrertür?

Eine alltägliche Situation: ein Fahrzeug hält am rechten Fahrbahnrand; die Tür wird plötzlich geöffnet; ein von hinten kommendes Fahrzeug rauscht in die geöffnete Tür. Der Eigentümer des haltenden Fahrzeugs verlangt Schadensersatz  vom anderen Fahrzeughalter.

 

Nein meint das Landgericht Stuttgart in einer aktuellen Entscheidung: Wenn ein Fahrzeugführer die Fahrertür unachtsam in den fließenden Verkehr hinein öffnet, bedeutet das ein erhebliches Verschulden, hinter dem auch die sogenannte Betriebsgefahr des vorbeifahrenden Fahrzeugs zurücktritt. Der mit angemessener Geschwindigkeit und mit regelgerechtem Abstand Vorbeifahrende muss sich darauf verlassen können, dass nicht unerwartet eine Fahrzeugtür in den Fahrbahnbereich geöffnet wird. Hier hatte die Fahrerin des klägerischen Fahrzeugs den Unfall so überwiegend fahrlässig verursacht, dass beim Fahrzeug des Beklagten keine Betriebsgefahr anzurechnen war, um den Anspruch des Klägers zu mindern.

Die Klage wurde deshalb abgewiesen.

LG Stuttgart, Urteil vom 22.04.2015 – 13 S 172/14