Logo

Bußgeldbescheide überprüfen!

  • Published in
  • Kategorie: Aktuelles
  • Hits: 1485
  • Drucken

Bußgeldbescheide überprüfen! Einspruch kann sich lohnen!

Gegen einen Bußgeldbescheid kann nach Zustellung innerhalb einer Frist von zwei Wochen (Achtung Frist beachten!) Einspruch eingelegt werden. Geldbußen sind hoch; oftmals droht ein Fahrverbot.

 

Ich kann für Sie Akteneinsicht bei der Bußgeldbehörde beantragen, um das Verfahren auf Fehler zu überprüfen. Ergeben sich Anhaltspunkte für Messfehler, wird von mir ein geeigneter Sachverständiger beauftragt, die Messverfahren in technischer Hinsicht zu überprüfen. Stellt sich heraus, dass die Messung fehlerhaft ist, wird das Bußgeldverfahren von der Bußgeldstelle eingestellt oder es erfolgt im Verfahren vor dem Amtsgericht ein Freispruch bzw. eine Einstellung. Auch besteht unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, das Fahrverbot in eine höhere Geldbuße umzuwandeln.

Ihre Rechtsschutzversicherung übernimmt die Kosten für  Anwalt und Sachverständigen, auch die Kosten für ein gerichtliches Verfahren. Die Kostenzusage kann ich für Sie einholen. Ich vertrete Betroffene bundesweit vor Gericht.

Rufen Sie mich an oder senden ein E-Mail. Die Kontaktdaten finden Sie hier. Ich freue mich auf Ihren Anruf.

 

Umsetzung: medienloge