Unterhaltsvorschuss! Mehr Geld für minderjährige Kinder!

Unterhaltsvorschuss für minderjährige Kinder bis zur Volljährigkeit:

Der Unterhaltsvorschuss für minderjährige Kinder wird bis zum 18. Lebensjahr gezahlt. Die frühere maximale Höchstdauer von sechs Jahren entfällt. Beim Unterhaltsvorschuss für Kinder bis zum 12. LJ sind keine Änderungen eingetreten.

Der Anspruch nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) ist an folgende Voraussetzungen geknüpft:

 Kinder zwischen 12 und 18 Jahren;
 das Kind darf nicht auf Hartz-IV Leistungen angewiesen sein;
 oder der alleinerziehende Elternteil erzielt im Hartz-IV Bezug ein Einkommen von mindestens 600 EUR.

Die Höhe der Leistungen richtet sich nach dem Alter des Kindes und dem Mindestunterhalt. Vom Mindestunterhalt wird das Kindergeld in voller Höhe abgezogen. Für 2017 ergeben sich folgende Beträge nach dem UVG (rechnerisch):

 Kinder bis zum 6. LJ: 150 EUR (342 EUR Mindestunterhalt abzgl. 192 EUR Kindergeld).
 Kinder bis zum 12 LJ 201 EUR (393 EUR Mindestunterhalt abzgl. 192 EUR Kindergeld).
 Kinder bis zum 18 LJ 268 EUR (460 EUR Mindestunterhalt abzgl. 192 EUR Kindergeld).